Massivholzdielen

 

Massivdiele
Massivholzdielen

Massivholzdielen sind hochbelastbar und besitzen exzellente Eigenschaften – denn sie vereinen Natürlichkeit mit einem angenehmen, echten Wohlfühl-Gefühl; zugleich ermöglichen sie ein optimales Raumklima ohne Emissionen dank ihrer natürlichen Beschaffenheit aus kostbaren, echten Holz: Massivholzdielen gehören zu den gesündesten und langlebigsten Holzböden und bestehen aus durch und durch massives, nachhaltig gewachsenes und schadstoffreies Holz.
Massivholzdielen binden, dank des nachhaltig gewachsenen Naturrohstoffs Holz, den Kohlenstoff und sind wohltuend und gesund für den Mensch und für die Umwelt.
Bei Massivholzdielen sind die Anschaffungskosten im Verhältnis zur Langlebigkeit gering: Massivholzdielen haben eine sehr lange Lebensdauer, und lassen sich mehrmalig abschleifen und renovieren, deshalb halten massive Dielenböden Generationen und sind auch zeitlos.

Besonders großformatige, breite und lange Massivholzdielen lassen Räume weiter und optisch leichter und großzügiger erscheinen.
Lebhafte und natürliche Sortierungen mit authentischen Charakter und schönen Ästen eigenen sich sehr gut zu modernen, und auch zu persönlichen, sowie zu klassischen Einrichtungen und Stile.
Massivholzdielen müssen aus soliden, harten Hölzern, wie zum Beispiel Eiche hergestellt sein, damit diese nicht nur natürlich schön, sondern auch langlebig und stabil sind. Die Auswahl der Materialien ist somit relevant, um eine hohe Beanspruchung zu genügen. Die Widerstandsfähigkeit gegenüber Belastungen bestimmt ist durch die Wahl des angewendeten Holzes bestimmt, bei Eiche liegt die Brinellhärte, je nach Wuchsgebiet, bei 25 bis 42 N/mm2, die Holzhärte kann durch eine entsprechende Oberflächenbhandlung sogar etwas gesteigert werden. Nadelhölzer sind im Vergleich zu Eichendielen wesentlich weicher und druckempfindlicher.
Massive Dielenböden werden nach optischen und technischen Eigenschaften sortiert, je nach Holzmerkmale in Select, Natur, Astig, Markant, Rustikal, Vintage, u.a.
In der Regel werden Massivholzdielen mit natürlichen oder künstlichen u.v. Ölen oberflächenbehandelt, auch geräuchert oder gebürstet. Massivholzdielen die geölt sind erzeugen eine traditionelle Optik, die das Holz angenehm anfeuert, zugleich sind geölte Dielenböden reparaturfreundlich, und atmungsaktiv und entsprechen dem ökologischen Bewusstsein in der heutigen Wohn- und Einrichtungskultur. Auch eine unproblematische Überarbeitung von stark beanspruchten Flächen ist gut machbar.
Massive Holzdielen sind ein natürliches Produkt, welches aufgrund von klimatischen Schwankungen im Winter zu Fugenbildung neigen kann, und im Sommer zum Quellen der Dielen, somit ist es gegeben, dass massive Dielenböden in Abhängigkeit vom Raumklima arbeiten. Im Allgemeinen sind massive Dielenböden nicht, oder nur bedingt für Fußbodenheizungen geeignet, und dann nur für Niedrigtemperatur – Fußbodenheizungen und nicht für Elektroheizungen, bei einer Oberflächentemperatur die auf den Massivholzdielen gemessen unter 25 Grad Celsius bleiben muss. Auch ist auf das Raumklima zu achten, eine Luftfeuchtigkeit von ca. 50% bis 60% bei einer Raumtemperatur von 20 Grad Celsius sind hier relevant. Diese Werte sind durch Messgeräte im Auge zu behalten, denn nur ein beständiges Raumklima wie empfohlen reduziert den natürlichen Prozess der Fugenbildung von Massivholzdielen.
Massivholzdielen sollten, wenn möglich, vollflächig auf geeigneten Untergrund verklebt werden, auch um das akustische Verhalten zu optimieren.
Massivholzdielen in Eiche gelten als schwer entflammbar, und sind somit nicht nur stark beanspruchbar, indem diese selbst nach Jahrzehnten immer wieder renoviert werden können, weil sie dank der Dicke des Materials wiederholt durch Schleifen und Ölen renoviert werden können, oder in einen Neuwertigen Zustand versetzt werden können, sondern für die Gesundheit von Mensch und Umwelt unbedenklich.

Massivholzdiele
Massivholzdiele Bild

Ähnliche Einträge