PARKETT HOLZDIELEN INFORMATIONEN – Unterhalt – Pflege

Parkett Landhausdielen – Massivholzdielen – Schlossdielen: Unterhalt und Pflege von geölten oder geölten und gewachsten Holzböden –

Holzdielen sind gut aussehend, haltbar und leicht zu pflegen: Ihr Dielenboden hat dank einer Obeflächenbehandlung mit Öl oder Öl-Wachs Schutz erhalten. Trotzdem entsteht ein natürlicher Verschleiß mit der Benutzung.
Deshalb ist eine regelmäßige Pflege erforderlich. Einige Dinge sollte man bei der Pflege allerdings beachten.

Holzdielen sollten nach dem Verlegen gereinigt und gepflegt werden. Ein frisch geölter oder versiegelter Dielenboden soll erst begangen werden, wenn die Oberfläche getrocknet ist. Eine starke Frequentierung darf erst nach dem der Prozess der Aushärtung stattfinden. Je besser die Oberfläche in den ersten 2 Wochen geschont wird, desto länger ist die Haltbarkeit. Bis dahin sollten keine Möbel geschoben werden, oder Teppiche gelegt werden, die eine volle Aushärtung verlangsamen.

Damit der Oberflächenschutz erhalten bleibt, werden Parkett und Dielenböden gereinigt und gepflegt. Reinigung und Pflege müssen aufeinander abgestimmt sein. Ein schonendes Reinigungskonzentrat auf Seifenbasis ist für die Wischpflege erforderlich. Dabei wird dem Wischwasser ein mit der Oberfläche abgestimmtes Pflegemittel zugesetzt.

(Z.B. Wischfix von der Fa. Osmo). Eine Unterhaltsreinigung wird dann durchgeführt, wenn das Parkett / Holzfußboden verschmutzt ist; Grobschmutz wird mit dem Staubsauger oder Besen aufgenommen. Feiner Schmutz wird mit einem nebelfeuchten Wischgerät oder Lappen aus Naturfasern entfernt. (Keine Kunstfaser!) Das richtige  Pflegemittel für einen Parkett Dielenboden soll auf die Oberflächenbehandlung abgestimmt und lösemittelfrei sein. Deshalb muss der Anwender die Vorschriften beachten. (Verleger fragen). Wer zuviel reinigt, wird den oberflächenbehandelten Parkett Dielenboden zu stark entfetten. Wer falsch pflegt, kann die Oberfläche beschädigen.

Verwenden Sie niemals scharfe, stark alkalische oder lösemittelhaltige Reiniger. Derartige Reiniger greifen die Wachsoberfläche an oder lösen diese sogar auf. Benutzen Sie keinesfalls Microfasertücher zur Reinigung des Parkett Dielenbodens. Microfasertücher wirken wie feinstes Schleifpapier und zerstören eine Wachsoberfläche nachhaltig.

Die Pflege von geölten und gewachsten Parkett  Dielenböden ist von der Pflege von versiegelten Holzfußböden unbedingt zu unterscheiden. Parkett Holzdielen niemals  einnässen und mit Wasser überschwemmen. Das Auftragsgerät sollte keine Kunstfasern besitzen, sondern Naturfasern (Baumwolle, Wolle). Tisch- und Stuhlfuße sind mit Gleitunterlagen zu bestücken. Laufstühle sind nur mit weichen Laufrollen zu verwenden.

Eine Grundpflege von Parkett Holzdielen wird nach Bedarf durchgeführt, spätestens wenn die Oberfläche nicht mehr gut aussieht. Das Pflege-Öl-Wachs kann auf die Parkett Holzdielen spärlich gekleckst werden und sofort danach mit einer Tellermaschine mit weißem oder beigen Pad verteilt und poliert werden. Eventuelle Überschüsse sind mit einem Wolltuch, welches unter dem Pad gelegt wird, zu entfernen.  (Z.B. Wachspflege und Reinigungsmittel von der Fa. Osmo, oder eventuell Osmo Hartwachsöl, fragen Sie bitte Ihren Verleger).

Reinigung und Pflege von mit Öl- und Hartwachsöl behandelten Böden, Schutz des geölten Parkett Dielenbodens:
Bringen Sie Filzgleiter unter Stühlen und Tischen an. Achten Sie darauf, dass Pflanzen nie direkt auf dem Holzfußboden stehen, sondern immer in einem Kübel, der wasserundurchläßig ist.

Unterhaltspflege:
Trockenreinigung: Den täglich anfallenden losen Schmutz mit Staubsauger oder Trockenreinigungstüchern entfernen.
Eventuelle Sandkörner können bei Nichtentfernen zu Kratzern in der Oberfläche führen. Die neu geölte Oberfläche während der ersten 14 Tage nur trocken reinigen.

Naßreinigung von geölten Parkett Holzdielen:
Bei normaler Verschmutzung beachten Sie bitte die Produktrichtlinien. Bei festsitzendem Schmutz: Ca. 100 ml Parkettreiniger, (z.B. Wischfix von der Fa. Osmo), in 10 ltr. sauberes Wasser geben und den Boden nebelfeucht wischen. Parkett Holzdielen vor erneutem Belaufen gut trocknen lassen. Das Auftragsgerät sollte keine Kunstfasern besitzen, sondern Naturfasern (Baumwolle, Wolle).

Nachpflege / Grundreinigung / Renovierungspflege von Parkett Holdzielen:
Um den Boden in optimaler Kondition zu halten, ist – je nach Gebrauchsintensität der Parkett Holzdielen – von Zeit zu Zeit eine Pflege mit Pflegeöl notwendig. (Fragen Sie Ihren Verleger)
Bei weiß geölten Parkett Holzdielen empfiehlt sich Pflegeöl weiß und bei dunklen Farbtönen Pflegeöl natural. (Z.B. Wachspflege und Reinigungsmittel von der Fa. Osmo).
Die Pflege sollte frühestens nach 3 Monaten erfolgen.
Zunächst Parkett Holzdielen mit Parkettreiniger grundreinigen (siehe Naßreinigung des Bodens). Die Fläche gut trocknen lassen.
Bei kleinen Flächen Pflegeöl mit einem Tuch dünn und gleichmässig in Richtung der Holzmaserung auftragen.
Bei grösseren Flächen empfiehlt sich der Einsatz einer Einscheibenmaschine. Pflegeöl in Schlangenform auf den Dielenboden tröpfeln und mit einer Einscheibenmaschine und einem dicken weissen Pad einpolieren.  (Z.B. Wachspflege und Reinigungsmittel von der Fa. Osmo). 1 Liter Pflegeöl ist ausreichend für ca. 70 bis 100 m2 Bodenfläche.

Trockenzeit: 6 bis 12 Stunden (abhängig von Umgebungstemperatur und Lüftung).

Bitte beachten Sie:

Nicht zulässig ist bei allen geölten Flächen der Einsatz von fettlösenden Pflegemitteln (z.B. Kernseife, nicht abgestimmte Parkett- oder Holzpflegemittel) und künstliche Microfasergewebe, weil damit die schützende Oberfläche zerstört wird. Scharfkantiger Schmutz (z. B. Sand) schadet jedem Fußboden.

Allgemein: Pflege von naturgeölten Oberflächen

Beseitigen Sie scheuernde oder scharfkantige Stoffe wie Sand oder Steinsplitter. Vermeiden Sie grobe
Verschmutzungen. Vermeiden Sie stehende Nässe. Schützen Sie die Oberfläche vor Verkratzen.

Verlangen Sie von Ihrem Parkettverleger eine auf Ihre Oberfläche abgestimmte schriftliche Pflegeanweisung.

Teilen: