Holzdielen Informationen – Hier erfahren Sie mehr!

Warum Holzdielen-Klassiker zu Füßen legen?

Bestes Holzdielen Preis-Leistung Angebot…

Parkett Holzdielen Klassiker von Carlos Hahn  wurden entwickelt um Ihnen die Gestaltung Ihrer Räume zu erleichtern, zu bezahlbarer edler Qualität, aber für höchste Ansprüche!
Es freut uns, Parkett Holzdielen anbieten zu können, wovon unsere unsere Kunden tatsächlich mehr haben: Premium Qualität, optimale Wirschaftlichkeit und zeitloser Stil.

Gute Qualität steckt im Detail…

Wir achten auf eine präzise Verarbeitung, hochwertiges, nachhaltiges Material und zeitlos gute Form.
Unsere Parkett Holzdielen bestechen durch liebevolle Details und authentische Akzente, und sind besonders haltbar und langlebig. Sie werden unter Verwendung von gut gewachsenen Hölzern umweltfreundlich hergestellt und sind frei von schädlichen Stoffen und Leimen.

Dank einer genauen Passform und Profilierung lassen sich unsere Parkett Holzdielen reibungslos und effizient verlegen.
Das spart Zeit und Kosten, und gewährt ein optimales Ergebnis.

Holz Sortierungen für Holzdielen

PARKETT HOLZDIELEN SORTIERUNG

Unsere Holzböden sind in verschiedenen Sortierungen erhältlich. Die Wahl einer Holzsortierung ist eine Entscheidung, die das Aussehen der Parkett Oberfläche in Bezug zur Inneneinrichtung und zur Architektur festlegt.
Parkett Holzdielen werden nach ihrer Astigkeit, Farbe, Maserung und Struktur sortiert. Die Sortierung bestimmt das optische Erscheinungsbild des Holzes. Diese entscheidet die Kriterien für den gewollten Holzcharakter, und findet von Hand statt. Abweichungen in Farbe, Struktur und Astigkeit sind möglich.

Select Natur

Zurückhaltend, gediegen. Optisch ruhige Holzstruktur, splintfrei, rissfrei. Erlaubt gelegentlich wenige kleine Ästchen.

Natur

Ausgeglichene Holzstruktur mit einer Bandbreite von kleinen bis mittelgroßen Ästen, mit natürlichen Farbunterschieden, von Hand ausgebessert. Elegant, zugleich etwas kraftvoll.

Astig – Naturgewachsen

Natürliche Holzstruktur mit ausgesuchten Astknoten jeglicher Art, von Hand ausgebessert. Naturnah, freundlich warm.

Härte der Holzarten

Der Widerstand, den das Holz dem Eindringen eines festen Körpers unter Belastung entgegensetzt wird als Härte bezeichnet, und hängt wesentlich von der Holzart ab. Das gebräuchlichste Verfahren zur Bestimmung der Holzhärte ist das nach Brinell. Die Brinellwert HB in N/mm² wird bei einer Holzfeuchte von 12% gemessen. Je höher der Wert ist, um so härter ist das Holz.

Holzhärtegrade

Generell gilt: Je höher der angegebene Wert, desto belastbarer und unempfindlicher ist das Holz. Die in der Tabelle angegebenen Werte beziehen sich auf eine Holzausgleichsfeuchte der Holzarten von 12%.

HolzartBrinellhärte (N/mm²)Dichte (g/cm³)
Fichte120,47
Lärche sibirisch270,59
Kirsche300,58
Pitch Pine330,63
Walnuss310,60
Eiche340,71
Teak380,71
Bambus400,70
Wenge450,71
Merbau490,85
Kempas520,82
Jatoba690,95
Ipe Lapacho720,98

 

Holz weist je nach seinen individuellen Wuchsbedingungen Schwankungen im Härtegrad auf.

Geölte Oberflächen Parkett Holzdielen

Natürliche, authentische und wohngesunde Parkett Holzdielen dank naturgeölter Oberflächen

Im Gegensatz zu den großen Massenproduktionen unterscheiden sich die Oberflächen unserer Parkett Holzdielen vom Rest, durch eine authentische, natürliche und warme Optik und Haptik, die dank aufwendiger Oberflächenqualität, auf Dauerhaftigkeit ausgelegt sind. Für unsere Parkett Holzdielen bevorzugen wir Oberflächen, die mit pflanzlichen und luftgetrockneten Ölen behandelt sind, aus folgenden Gründen:
Bei der luftgetrockneten (sauerstoffhärtenden) Ölung mit vorwiegend pflanzlichen Ölen, kann im Gegenteil zu UV-getrockneten synthetischen Ölen, das Öl langsam und tief eindringen und sich gut mit der Holzstruktur verbinden und aushärten, was einen optimierten, natürlichen Oberflächenschutz ermöglicht. Gleichzeitig bietet diese Art zu ölen ein gesundes Maß an Atmungsaktivität des Holzfußbodens und beeinflusst das Raumklima positiv.
Somit wird die Materialehrlichkeit und natürliche Schönheit des Holzes am besten zur Geltung gebracht.

Die Reparaturfreundlichkeit natürlich geölter Oberflächen ist im Vergleich zu versiegelten oder UV-geölten Oberflächen hervorzuheben.

Massivholzdielen: Relevante Produktdetails, Informationen und Tipps

MASSIVHOLZDIELEN PRODUKTINFORMATIONEN

Massivholzdielen aus breiten, langen, durchgehende Vollholzelementen hergestellt, sind die älteste Form der Holzfußböden und prägen die gefühlte Wohnatmosphäre. Holzdielen aus massivem Holz sind ein hochwertiger und dauerhafter Bodenbelag, denn dieser kann sehr lange genutzt und bei starker Beanspruchung mehrfach renoviert werden. Es gibt Massivholzdielen in Gebäuden, die nach Jahrhunderten noch attraktiv sind. Massivholzdielen haben zumeist Nut und Feder oder sind gespundet und damit auch an den Stirnseiten verbunden. Weil massives Holz ein hygroskopischer Baustoff ist, wirken Massivholzdielen raumklimaregulierend. Für unsere massiven Holzdielen verwenden wir Holzarten die gut geeignet sind. Dafür ausschlaggebend ist die Kombination aus verschiedenen Holzeigenschaften: Härte und Dimensionsstabilität. Das ist besonders wichtig, insbesondere wenn größere Formate eingesetzt werden. Die Härte einer Holzart bestimmt den Einsatzbereich von Massivholzdielen. Eine gute Dimensionsstabilität einer Holzart bedeutet, dass Feuchteänderungen des Umgebungsklimas nur geringe Änderungen der Abmessung eines Holzelementes hervorrufen.

Durch seine geschlossenen Flächen ist ein massiver Dielenboden sehr hygienisch. Zugleich hängt der Abriebswiderstand von der obersten, durch die Versiegelung gebildeten Schicht ab. Somit ist die Qualiät der Oberflächenbehandlung ausschlaggebend für die Dauerhaftigkeit der Oberfläche, auf der die Beanspruchung des Massivholdielenbodens stattfindet.

Die Oberfläche unserer Massivholzdielen ist fein geschliffen oder mit Naturöl bzw. Öl-Wachs behandelt und langsam in der Luft oxydativ getrocknet, dadurch gesundheitlich unbedenklich und benutzerfreundlich. Das Öl dringt tief in das Holz ein, und kristalisiert und härtet dort optimal. Somit ist ein hochwertiger Oberflächenschutz gegeben.

Unsere Massivholzdielen werden auf modernsten Anlagen sorgfältig produziert. Die geprüfte Restfeuchte ist bei Lieferung im Durchschnitt 10% ( -2%). Es werden ausschliesslich ausgewählte Hölzer, die vorwiegend aus heimischen Wäldern stammen verarbeitet.

Siehe: Massivholzdielen Preise

LANDHAUSDIELEN: Relevante Produktdetails, Informationen und Tipps

Landhausdielen: Landhausdielen Parkett, Landhausdielen Mehrschicht, Landhausdielen 2-Schicht

Landhausdielen sind eine Weiterentwicklung von mehrschichtigem Parkett. Durch die durchdachte Konstruktion dieser Dielenböden wird eine höhere Stabilität und bessere Wirtschaftlichkeit ermöglicht. Landhausdielen sind bereits werkseitig fertig oberflächenbehandelt oder mit einer rohen, geschliffenen oder gehobelten Oberfläche versehen.
Vorläufer der heutigen Landhausdielen waren mehrschichtige Parkettdielen mit einer Deckschicht von 6mm bis 8mm Dicke. Besteht die Deckschicht aus einem Furnierblatt und zeigt die Oberseite das Bild einer Holzdiele, werden derartige Holzboden Elemente als Landhausdielen bezeichnet. Diese übliche Benennung kann zu Verwechselungen mit Massivholzdielen führen. Landhausdielen sind zumeist dreischichtig, zweischichtig oder mehrschichtig. Während zunächst die dreischichtigen Landhausdielen dominierten, steigt seit mehreren Jahren der Anteil an zweischichtigen Landhausdielen und mehrschichtigen Landhausdielen immens.
Ausgehend vom Holz bietet es sich an, zu unterscheiden, ob ein Element nur aus einer Schicht gewachsenen Holzes, also aus Vollholz oder Massivholz besteht, oder aus mehreren Schichten gleicher oder unterschiedlicher Hölzer oder Holzwerkstoffe. Mehrschichtige Landhausdielen sind Verlegeeinheiten aus Parketthölzern, die auf Holzwerkstoffträger Unterlagen so aufgeleimt werden, dass sie eine Dielenform ergeben.

Landhausdielen sind immer mit Nut und Feder versehen, und werden auf einem hierfür geeigneten trockenen und ebenen Untergrund optimal und fachgerecht verklebt, oder m. E. schwimmend verlegt. Hier wird der Zusammenhalt der Elemente durch die Verbindung durch Nut und Feder gewährt. In der längs- und kopfseitigen Nut und Feder Verbindung werden hierbei nebeneinander liegende Elemente miteinander verleimt oder eingerastet. Wenn nicht, wie empfohlen, vollflächig verklebt werden kann, geben viele Handwerker der Verleimung in Nut und Feder gegenüber der leimfreien Klickverbindung den Vorzug. Nicht zuletzt wegen der höheren Beanspruchbarkeit. Aus diesem Grund empfehlen auch Parketthersteller eine zusätzliche seitliche Verleimung der Klickverbindung. Ausserdem ist die Verlegung mit Nut/Feder wesentlich schneller als die mit Klickverbindung, da dieses System umständlicherweise nur eine gelungene Verbindung in einem kleinen Setzwinkel oder Klickwinkel ermöglicht. Auch ist eine Verbindung mit klassischer N/F während der Verlegung schneller und leichter zu realisieren und nachträglich eventuell einfacher als beim Klicksystem zu korrigieren.

Entscheidend für die Qualität und Lebensdauer von Landhausdielen ist:

a) Die Stärke der Nutzschicht in mm
b) Die Holztrocknung
c) Die Holzart des Trägers und deren Belastbarkeit und Widerstandsfähigkeit (Verwendung von leichten Hölzern oder von harten Holzarten, Art der Verleimung, Art der Leime)
d) Die Qualität des Oberflächenbehandlung (Wieviel Gramm/m2, wie lange getrocknet, denn hier findet die Belastung statt und nicht auf dem Holz)
e) Die Qualität der Dielenverbindung (Passgenauigkeit, Höhenunterschiede, Maßtoleranzen)
f) Die Holzsortierung

Der konstruktive Gedanke bei Landhausdielen ist, die Schwundbewegungen des Holzes zu bändigen. Das Konstruktionsprinzip eines mehrschichtigen Aufbaus eines Holzbodens ist keine moderne Entwicklung, sondern wird seit Jahrhunderten bei Tafelparkett realisiert. Heutzutage versteht man unter den Begriff Landhausdielen zunächst Parkett Elemente in Dielenform, mit einer Trägerlage aus Massivholz oder einem Werkstoff, z. B. stabiles Birke Sperrholz, der den Gegenzug zum Decklagenfurnier bildet, oder auch hochverdichtete Holzfaserplatten. Bei dreischicht Landhausdielen bestehen die Elemente aus einem Furnier, einer Mittellage und einem Gegenzug, meist aus Weichholz günstig hergestellt. Die Lamellen der Deckschicht oder Nutzschicht aus edlem Holz werden aus gehobelten oder gesägten Rohfriesen hergestellt, worauf die Dicke der begehbaren Schicht mindesten 2,5mm halten muss. Bei den zweischicht Landhausdielen besteht der Träger aus Lamellen aus Massivholz oder Holzfaserplatten, welche quer zur Längsrichtung des Dielenbodens angeordnet sind. Hierfür werden sowohl Nadelhölzer als auch Laubhölzer verwendet. Diese Abstände waren schon bei historischen Böden aus nebeneinander liegenden Leisten üblich. Seitlich werden Federn angehobelt und Nuten gefräst.

Für die Nutzschicht von Landhausdielen Fertigparkett werden Einblatt-Furniere verwendet. Die Dicke der Nutzschicht bei Landhausdielen ist ausschlaggebend für die Anzahl der Renovierungsschliffe. Hierbei spielt die zu erwartende Nutzungsdauer einer Landhausdiele eine große Rolle. Durch das Abschleifen eines Holzbodens wird Material abgetragen. Die übliche Größenordnung des Materialabtrags beträgt 0,5mm bis 0,7mm. Wird ein neuer Landhausdielenboden im Rahmen einer Nachbesserung oder Renovierung geschliffen, ist eine anteilige Wertminderung durch die Nutzschichtabnahme infolge des zusätzlichen Schleifens zu berücksichtigen. Bei angenommenen Materialabträgen von 0,7mm pro Schleifgang, lässt sich eine im Neuzustand 4mm Nutzschicht dicke Nutzschicht circa dreimal abschleifen. Das Ergebnis dieser Modellrechnung muss aufgrund von Besonderheiten des Einzelfalls korrigiert werden. Faktoren hierfür sind z. B. eine nichtvorhandene Planheit des Untergrunds, oder zu starke Abtragung der Nutzschicht aufgrund von zu groben und zu schnell ausgeführten Arbeiten, die mehr als 0,7mm pro Schleifgang abtragen, was öfter der Fall ist.

Bei der gängigen Do-It-Yourself Qualität besteht der Träger aus einer Mittellage und Gegenzugfurnier aus Weichholz (Fichte, Pappel, etc).

Im professionellem Anwendungsbereich wird hochwertiges schweres kreuzverleimtes Furnier-Sperrholz (Multiplex) verwendet, weil diese Konstruktion viel stabiler und unempfindlicher ist.

Die aufwändige Verarbeitung unserer Parkett Landhausdielen gewährleistet eine überragende Produktqualität:

  • Für die Edelholzschicht verwenden wir Hölzer aus den besten Wuchsgebieten, nachhaltig gewachsen.
  • Bei der Unterkonstruktion gewährt eine hochwertiger Sperrholzträger, bestehend aus vielen querverleimten Furnieren aus dichtem Laubholz für überdurchschnittliche Stabilität. Durch ein träges Quell- und Schwundverhalten und durch die wasserfeste Kreuzverleimung aller Schichten werden die Spannkräfte optimal verteilt. Das Ergebnis ist, daß unser Produkt gegen Feuchtigkeit stabiler und unempfindlicher ist. Die Nutzschicht und der Multiplex Sperrholzträger sind mit unbedenklichen und geprüften lösemittelfreien Kleber wasserfest verleimt.
  • Natürliche geölte Oberflächen: Durch unsere mehrfache oxydative Ölung geben wir dem Öl genügend Zeit, tief in die Holzporen einzudringen und optimal zu trocknen und zu härten. Die aus natürlichen Bestandsstoffen ausgesuchten Öle und Wachse erzeugen authentische, wohngesunde Oberflächen.

Landhausdielen als Mehrschicht- 2-Schicht- oder 3-Schicht- Parkett eignen sich bei behandelter Oberfläche für die schwimmende Verlegung, soweit alle Regeln einer fachmännischen Parkettverlegung eingehalten werden. Eine vollflächige Verklebung von Landhausdielen wird in der Regel vom Parkettleger ausgeführt. Alle notwendigen Arbeiten sind vom Parkettleger fachmännisch auszuführen, zu dokumentieren und abzunehmen. Sorgen Sie dafür, dass Grundsätzlich keine Gewerke parallel auf der Baustelle arbeiten, welche die Qualitätssicherung der Landhausdielen beeinträchtigen könnten (Maler mit zu hoher Feuchtigkeit, Maurer, Putzer etc.)

Landhausdielen Einsatzbereich

Mehrschicht- 2-Schicht und 3-Schicht- Landhausdielen können schwimmend verlegt oder vollflächig mit dem Unterboden verklebt werden. Mehrschicht- 2-Schicht und 3-Schicht- Landhausdielen in Eiche sind für Warmwasser-Niedrigtemperatur-Fußbodenheizung geeignet.

Siehe: Landhausdielen Preise

Landhausdielen Verlegung

LANDHAUSDIELEN Verlegeanleitung: (Bezw. Landhausdielen Mehrschicht, Landhausdielen 2-Schicht Parkett, Mehrschichtdielen mit Träger Birke Multiplex MPX, Landhausdielen Mehrschicht), bei schwimmender Verlegung auf ebenem und festem Untergrund: Alle Arbeiten sind fachmännisch auszuführen. Sorgen Sie dafür, dass grundsätzlich keine Gewerke parallel auf der Baustelle arbeiten, welche die Qualitätssicherung der Landhausdielen beeinträchtigen könnten. Bringen Sie eine Dampfsperre an, falls der Aufbau dies erforderlich macht. Der Untergrund muss sauber, dauerhaft trocken, eben, fest und tragfähig sein. Unebenheiten von mehr als 2mm auf 1m Länge müssen ausgeglichen werden. Bei “hartem” Untergrund ist zwischen den Landhausdielen und Unterboden eine elastische Zwischenlage als Trittschallschutz einzubringen (z.B. Korkschrotmatte oder PE-Schaummatte).

Schlossdielen: Produktdetails, Informationen und Tipps

Schlossdielen sind besonders breite und lange Holzdielenböden, die in Schlössern, Burgen, Klöstern und Kirchen verwendet wurden. Nichts zeigt den Charakter eines Holzbodens besser als eine Schlossdiele. Dieser Dielenboden spiegelt unverfälscht den Wuchs des Holzes. Heutzutage werden Schlossdielen als stilprägendes Element eingesetzt, um besondere Situationen der Architektur hervorzuheben und herbeizurufen. Ob Sie traditionelle massive Schlossdielen bevorzugen, oder mehrschichtige Schlossdielen, die auch für Fußbodenheizung geeignet sind: Unser Schlossdielen Sortiment bietet immer höchste Qualität. Die in Deutschland bekanntesten Schlossdielen sind aus Eiche, Lärche und Douglasie Holz hergestellt, wobei Eiche Schlossdielen die robustesten sind, und immer ein Topseller. In der Sortierung Astig, mit natürlich rustikaler Optik, wirkt die Oberfläche lebhaft und zeigt unverfälscht Äste jeder Art. Die Wünsche nach werkseitig geölten Schlossdielen kann erfüllt werden. Dank einer individuellen Oberflächengestaltung fallen die zur Verfügung stehenden Gestaltungsmöglichkeiten unterschiedlich aus. Schon ab geringeren Mengen die Oberflächen nach Wunsch gebürstet, geräuchert, gekreidet, gekalkt sowie farbig oder transparent geölt werden. Der Einsatz von Schlossdielen muss gekonnt und gut überlegt sein, damit Räume durch die optische Überbetonung der großen Dielenbreiten nicht als überladen, eng und klein empfunden werden. Somit eignen sich Schlossdielen insbesondere für sehr große und schlichte Innenräume, oder für den Einsatz in entsprechenden historischen Gebäuden. Am beliebtesten sind seit jeher Schlossdielen in Eiche. Für die Herstellung unserer Holzdielen verwenden wir handverlesene Hölzer aus den besten Wuchsgebieten in Deutschland und Frankreich, wo dank des optimalen Klimas und speziellen Herkunfstgebieten ein schweres und festes Eichenholz mit schöner Farbe und Struktur zu erwarten ist. Unser hoher Qualitätsanspruch garantiert Schlossdielen erster Güte, und bedeutet eine gute Wahl für anspruchsvolle Bauherren, die eine ultimative Qualität suchen und das Potential spannender Architektur ausreizen wollen.

In unserem Sortimen bieten wir folgende Schlossdielen an: Schlossdielen Massiv, Schlossdielen Mehrschicht / 2-Schicht oder Schlossdielen 3-Schicht. Diese sind ringsum mit Nut und Feder versehen und können somit endlos verlegt werden. Auch Sonderdimensionen können auf Wunsch gefertigt werden. Die Schlossdielen können roh geschliffen oder naturgeölt angeboten werden. Um eine hohe und gleichbleibende Holzqualität zu erreichen, verwenden wir Holz aus möglichst einem Wuchsgebiet. Äste, schwarze Äste, Risse, Farbunregelmäßigkeit und Seitensplint sind bei Schlossdielen erlaubt. Die Äste müssen durch Kitten oder Astdübel zu schließen sein. Breiten: 260mm und 300mm, andere Breiten für Schlossdielen gerne auf Anfrage.

Schlossdielen mit mehrschichtigem Aufbau können bei vollflächicher Verklebung für die Nutzung auf Niedrigtemperatur-Fussbodenheizungen verwendet werden.

Individuelle Oberflächen sind möglich: Geölt, Geölt pigmentiert, gebürstet, angehobelt, angesägt, geräuchert, gealtert, strukturiert…

Siehe: Schlossdielen Preise

Parkett Holzdielen Informationen – Unterhalt – Pflege

Parkett Landhausdielen – Massivholzdielen – Schlossdielen:
Unterhalt und Pflege von geölten oder geölten und gewachsten Holzböden –

Holzdielen sind gut aussehend, haltbar und leicht zu pflegen: Ihr Dielenboden hat dank einer Obeflächenbehandlung mit Öl oder Öl-Wachs Schutz erhalten. Trotzdem entsteht ein natürlicher Verschleiß mit der Benutzung.
Deshalb ist eine regelmäßige Pflege erforderlich. Einige Dinge sollte man bei der Pflege allerdings beachten.

Technische Daten (PDF, 101 kb)

Wissen – Fachinformationen Parkett Holzdielen

Haben Sie es gewusst?

Hier finden Sie interessante und wissenswerte Informationen über unsere Produkte.

Teilen: